WE SUPPORT UKRAINE! – MRIYA

Derzeit bauen wir unterstützt durch eine geflüchtete Programmiererin die Plattform MRIYA.DE, auf der auf Deutsch und Ukrainisch Menschen aus dem Kulturbereich geholfen wird. Dort können sich Interessierte für das Exilensemble registrieren, Anbieter und Bedürftige für Arbeitsangebote und Ressourcen melden und wir helfen mehrsprachig weiter. Es existiert eine Kontaktliste zu hunderten Geflüchteten.
Unser Personal kommuniziert auf Ukrainisch, Polnisch, Russisch, Englisch und Deutsch.

Es existiert sogar eine Kontaktstelle mit Büro im Creative Hub Bremen
, Friedrich-Karl-Str. 54.
Alle Anfragen können Sie schon an info@mriya.de schicken.
In Bremen wird auch schon umfassend Musikunterricht für geflüchtete Kinder von Profis in Muttersprache durch uns organisiert. Die Kapazität beträgt aktuell 300h pro Monat an Unterrichtsstunden.



BENFIZKONZERTE


Am 21. Mai 2022 ist das Mriya-Quartett im Theater Bremen zu Gast. >> TICKETS HIER <<


Am 22. Mai 2022 sind wir in Wedemark-Bissendorf bei Hannover im Bürgerhaus

Am 20. Juni 2022 eröffnet das Orchester die Fete de la Musique in Berlin.

Am 10. Mai 2022 debütiere das Orchester in Sinfoniebesetzung in der Philharmonie Berlin.

Presse:
Kritik aus dem Tagesspiegel: “Perfektion fast aus dem Stand”
Die Deutsche Welle publizierte einen Leitartikel weltweit auf u.a. Englisch, Deutsch, Russisch, Französisch, Spanisch, Polnisch uvm. >> HIER <<
Der Deutschlandfunk war live dabei und berichtete ausführlich >> HIER <<
Das Konzert wurde im rbb Fernsehen und Radio ausführlich und mehrfach thematisiert.
Außerdem erschienen in der ZEIT Vor- und Nachberichte, sowie Vorberichte in allen führenden deutschen Medien wie FAZ, WELT, Süddeutsche, WDR, SWR, uvm. und international z.B. im renommierten Strad Magazine.


Am 19. April 2022 war das Mriya-Ensemble als Quartett auf Einladung des NDR in der Elbphilharmonie zu erleben. Am 16. Mai erfolgte die Ausstrahlung der Konzertaufzeichnung durch NDR Kultur.

Am 21. April 2022 debütierte das Exilorchester Mriya in der großen Laeiszhalle Hamburg.
>> INFOS hier <<

Am 19. März 2022 im Bremer Sendesaal gab es unser erstes Konzert zur Unterstützung der Ukraine im Rahmen von VIVA POLONIA – hier im Re-Livestream:

Neben der humanitären Hilfe zollten wir der Ukraine auch musikalisch Tribut. Dazu gab es kurzfristige Änderungen im Programm:

Wir hießen herzlich vier geflüchtete Musikerinnen aus der Ukraine willkommen, die als Ensemble MRIYA bei uns aufgetreten sind.

Es war ukrainische Musik von u.a. Skoryk, Hawrilez, uvm. zu erleben.

Die Website Mriya



Wir selbst (ja wir Künstler) helfen im Rahmen von Hilfsaktionen von der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bremen e.V. und haben starke Kontakte nach Polen und die Ukraine, es kommt alles an wohin es soll.
Daneben wird weiter am Exilorchester und der Plattform Mriya.de für Künstlerinnen und Künstler aus der Ukraine gearbeitet, um eine nachhaltige Hilfe im Kulturbereich zu ermöglichen.






Darüberhinaus sind wir bei vielen anderen Aktionen beteiligt, wir halten euch auf dem Laufenden!